Die nächsten Termine

17 Dez 2021;
00:00
schulinterne Lehrerfortbildung - Studientag
24 Dez 2021;
00:00
Weihnachtsferien
24 Dez 2021;
00:00
Weihnachtsferien
24 Dez 2021;
00:00
Weihnachtsferien
24 Dez 2021;
00:00
Weihnachtsferien

"Stolpersteine reinigen" in Alsdorf

9. November 2021 – mehr Geschichte war nie

Geschichtsunterricht an einem schwierigen Tag

Am Dienstag, den 9. November 2021, gab es in der 10a der Marienschule, Realschule der Stadt Alsdorf, den etwas anderen Geschichtsunterricht. Bewaffnet mit Topfreinigern, Bürsten, Lappen und einigen speziellen Tuben zogen die Schülerinnen und Schüler mit Frau Manns und Herrn Funk durch den Stadtteil Alsdorf- Hoengen, um die dort verlegten Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig zu reinigen und einiges über die ehemaligen Mitbürgerinnen und Mitbürger jüdischen Glaubens zu erfahren.

20211109_113055_Klein.jpg

Besonders interessant wurde die Aktion, als die Marienschülerinnen und -schüler die Steine in der Schillerstraße auf Hochglanz polierten. Denn als die Besitzerin des Hauses die Aktion bemerkte, bedankte sie sich nicht nur herzlich, sie nahm sich auch die Zeit, den Schülern über die Verlegung der Steine zu berichten, historische Artikel zu präsentieren und von der Begegnung mit dem Künstler Gunter Demnig und mit Hinterbliebenen der Opfer der Shoa zu erzählen.

20211109_125910_2_Klein.jpg

So wurde den Schülerinnen und Schülern schnell klar: Die Nationalsozialisten haben das jüdische Leben in Alsdorf und Hoengen ausgelöscht. Die Menschen wurden ihres Eigentums beraubt, ihre Synagoge wurde angesteckt, man machte Menschen zu Nummern, erschlug, erschoss, ermordete sie. Dass das in aller Öffentlichkeit geschah und es keinerlei Widerstand von Seiten der Bevölkerung gab, das ist die dunkle Seite des Gedenktages 9. November.

Die Aktion Stolpersteine gibt den ehemaligen Alsdorfer Mitbürgern ihre Namen zurück. Sie erinnert daran, dass die Mitbürger jüdischen Glaubens am 9. November 1938 in den Pogromen des nationalsozialistischen Terrors systematisch verfolgt wurden.

Darüber hinaus ist der 9. November ein zentraler Tag in der Geschichte Deutschlands und dennoch ist dieser Tag kein Feiertag, kein nationaler Gedenktag. Eine unvollständige Liste:

  • Nov. 1918 Philipp Scheideman ruft in Berlin die Republik aus
  • Nov. 1923 Putsch Adolf Hitlers in München
  • Nov. 1938 Reichspogromnacht – Josef Goebbels gibt nach den Feierlichkeiten zum „Reichtrauertag“ den Befehl aus, die Synagogen in Deutschland anzustecken. Jüdische Mitbürger werden malträtiert, inhaftiert, ermordet – Gegner der Nationalsozialisten werden verhaftet und ermordet.
  • Nov. 1939 Georg Elser hat am Abend zuvor ein Attentat auf Adolf Hitler verübt. Er scheitert knapp, wird verhaftet und in einem Konzentrationslager ermordet.
  • Nov. 1989 die Mauer in Berlin fällt, es kommt zur deutschen Einheit.

Der Bundespräsident Frank Walter Steinmeier hat mit Recht darauf hingewiesen, dass der 9. November kein Schicksalstag der Deutschen ist. Dennoch bleibt die Frage: „Warum ist der 9. November eigentlich kein Nationalfeiertag?“

Gruß S. Funk, M. Manns

Adresse

Marienschule
Realschule der Stadt Alsdorf

Pestalozzistraße 39, 52477 Alsdorf

Telefon: 02404 955011 Fax: 02404 955013

e-mail: info(at)marienschule-alsdorf.de

 

Verkehrsanbindung
  • euregiobahn:  Poststraße
  • ASEAG Linie 11 u. AL4:  Albert-Schweitzer-Straße
So finden Sie zu uns:

Credits Design

designed by © Christopher Cohnen

Credits Joomla

Copyright © 2021 Homepage der Marienschule Alsdorf. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.