Die nächsten Termine

19 Feb 2020;
08:30 - 13:00 Uhr
Schülersprechtag
20 Feb 2020;
00:00
beweglicher Ferientag
21 Feb 2020;
00:00
beweglicher Ferientag
24 Feb 2020;
00:00
Rosenmontag / unterrichtsfrei
25 Feb 2020;
00:00
beweglicher Ferientag

Mit einer sehr gelungenen Abschlussfeier verabschiedeten sich die 10.Klässler am 24.6.2016 von ihrer Marienschule.

Erstmalig in der Geschichte der Marienschule begann die Abschlussfeier mit dem Gottesdienst in der Sporthalle. Frau Pachow, Frau Schiffer-Graaf , die Pfarrerinnen Frau Hartmann und Frau Schumacher hatten sich der neuen Situation gestellt und einen sehr schönen Gottesdienst gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der beiden 10er in ungewohnter Umgebung gestaltet.

In einer wunderbar geschmückten Sporthalle schloss sich die Abschlussfeier mit lustigen, wehmütigen und immer sehr konkret auf unsere 10er bezogenen Reden an. Filmbeiträge und Erinnerungsfotos der 10er brachten Eltern, das Kollegium und Mitschüler zum Lachen. Dann schloss sich die ersehnte Zeugnisübergabe an.

2. Juni 2016

Am Montag um 8 Uhr standen die 6-Klässler mit ihren Koffern und Rucksäcken pünktlich zur Abfahrt nach Bad Neuenahr-Ahrweiler bereit. Nach einem recht kurzen „Tschöööö - J bis Mittwoch“ ging es auf „große“ Fahrt. 

Nachdem die spannende Zimmerfrage geklärt war, wartete das Mittagessen bereits darauf verschlungen zu werden. Die Stärkung tat gut, denn anschließend begab sich Meute Abenteurer nach Ahrweiler, um die Geheimnisse des Weinstädtchens zu erkunden. Eine spannende Stadtrallye stand auf dem Plan und der detektivische Spürsinn aller war gefragt. Denn nur, wer am

4. Juni 2016

Die Klasse 5b stand bereit. Mit einem gemeinsamen Glockenspiel eröffneten sie den diesjährigen Kennenlerntag für die zukünftigen Marienschüler.

Die Grundschüler und ihre Eltern erhielten einen kurzen Vorgeschmack auf das neue Theaterstück „Hüter der Erinnerung“ und bekamen noch die ein oder andere Kostprobe aus dem musikalischen Repertoire der 5a zu hören.

Das neue Stück der Theater-AG der Marienschule

In einer fernen Zukunft leben die Menschen in Gleichheit fast ohne eigenen Willen, ohne Entscheidungsmöglichkeiten, Gefühle und Farben. Sie kennen keine Liebe, keinen Neid, keinen Hass, Religionen, Rassen und alles, was Menschen zu individuellen Wesen macht, ist verschwunden. Alle Erinnerungen an die Vergangenheit wurden ausgelöscht. Das tägliche Leben ist streng  ritualisiert und überwacht. Jonas wird mit der Aufgabe betraut,  neuer Hüter der Erinnerungen zu werden. Der Geber - sein Lehrmeister - macht ihn mit den Erinnerungen an die Vergangenheit vertraut. Jonas wird in einen Strudel von Bildern gesogen, die ihm das erste Mal Erfahrungen mit Tod, Krieg, Krankheiten, aber auch Liebe, Freundschaft, Zuneigung und die Farben des Lebens zeigen.  Jonas findet, dass dieser Schatz von Erinnerungen allen Menschen wieder zugänglich gemacht werden sollte. Was wird passieren?

Von Montag, den 23.6. bis Mittwoch, den 25.6. 2015 fanden in der Jahrgangsstufe 6 Projekttage zum Thema Licht statt.

Unterschiedlichste Fachbereiche haben dazu projektartig das Thema aufgegriffen.

In der Biologie führten die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Stationen begeistert Experimente zum Thema Auge/sehen durch, die sie anschließend selbständig erläuterten.

oder 6a und 6b auf Klassenfahrt nach ?-weiler

Man nehme 61 frische, gut gelaunte Überraschungskinder und verquirle sie zu einer bunten, lauten Masse. Dann fülle man diese Masse, so gut es geht, in eine Doppeldeckerform und fahre sie für etwa 1 Stunde durch die Gegend bis nach Rurweiler oder Ahrweiler. Egal!  Zwischenzeitlich füge man vier stressresistente und nervenstarke Lehrkräfte hinzu  und zur geschmacklichen Abrundung vielleicht auch noch eine gut abgehangene Sozialpädagogin. Hier achte man beim Einkauf auf dem Markt besonders auf Gewächse aus dem Raum Köln. Diese sind zwar oft bitter im Anbiss, aber angenehm mild im Abgang.

15. Juni 2015

Im Rahmen des Ergänzungskurses Kunst haben SchülerInnen der Jahrgangsstufe 9 zu dem Thema „Mensch und Technik“ Acrylbilder erstellt, die bei dem Kooperationspartner unserer Schule, der „Firma Matuschek“, seit Juni 2015 ausgestellt werden. Zu Beginn der Unterrichtsreihe haben die SchülerInnen sich mit dem französischen Künstler Fernand Léger (1891 - 1955) beschäftigt, dessen kubistische Bildelemente technische Entwicklungen aufgreifen. Inspiriert von den Werken dieses Künstlers haben die SchülerInnen eigene Bildkompositionen

12. Juni 2015

… ein neues beginnt.“

Unter dieses Motto stellten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 ihren letzten Tag als Marienschüler.

Zunächst versammelten sich Schüler, Eltern, und Lehrer in der Marienkirche, um gemeinsam diesen besonderen Tag feierlich mit einem Gottesdienst zu eröffnen. Dabei schauten die Schüler noch einmal auf die vergangenen sechs Jahre zurück, erinnerten sich an schöne, aber auch weniger schöne Erlebnisse. Sie schauten in die Zukunft und wünschten sich gegenseitig Mut, Kraft und Zuversicht für den neuen Lebensabschnitt.

30. Mai 2015

Das Schuljahr neigt sich langsam dem Ende und bald schon heißt es dann für 55 „kleine“ Grundschüler: Auf ins Abenteuer Marienschule.

Damit ihnen der Start in den neuen Lebensabschnitt nicht so schwer fällt, luden wir unsere zukünftigen Fünftklässler zu einem Kennlernnachmittag ein. Punkt um 14 Uhr begann das Programm in der Sporthalle. Die Jahrgangsstufe 5 gestaltete dabei eindrucksvoll den musikalischen Part. So spielte beispielsweise die gesamte Klasse 5b ein Flötenstück und die Klasse 5a überzeugte mit dem afrikanischen Lied „Sponono“. Dass dies noch zu toppen war, bewiesen alle zusammen mit dem Lied „Clair de la lune“. Hier gab es ein 54-köpfiges Duett mit Gesang und Flötenbegleitung. Felix Mannheims  (5b) begleitete die Gruppe am Keyboard.

12. Juni 2015

Wir Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5-8 haben an dem Projekt Offline-Online teilgenommen. Das Projekt fand in Alsdorf-Busch bei der Jugendkunstschule Aber Hallo statt. 

Dort haben wir am ersten Tag am Annapark Bilder von Leuten gemacht, die ständig mit ihrem Handy beschäftigt sind, z.B. mit Kopfhörern Musik hören, schreiben, telefonieren oder anderes. Als wir wieder bei Aber Hallo waren, bekamen wir die Aufgabe 24 Stunden nicht ins Internet zu gehen. Wir bekamen einen Selfiestab, um in drei Videobotschaften zu berichten, wie wir uns ohne Internet fühlen. Es waren auch Mitschüler dabei, die das Projekt abgebrochen haben.

20. Mai 2015

Auch in diesem Schuljahr öffnete die Flora in Köln für die 5ten Klassen der Marienschule ihre Pforten. Ein interessanter Vormittag ganz im Sinne von Pflanzen aller Art stand auf dem Programm. In einem kurzen Gespräch wurde zunächst erst einmal geklärt, warum es die Flora überhaupt gibt und welche Aufgaben ein Botanischer Garten überhaupt hat.

27. Juni 2014

Der Wettergott war etwas unentschlossen. Mal ein kurzer Regenschauer, dann wieder strahlender Sonnenschein. Doch dies hielt die Marienschüler nicht davon ab, sportlich aktiv zu sein. Die einzelnen Riegen absolvierten sowohl auf dem Schulgelände, als auch auf dem Sportplatz Mariadorf verschiedene Stationen und stellten ihr sportliches Können z.B. beim Handball, beim Fußball, beim Basketball, beim Tischtennis, beim Völkerball und beim Staffellauf unter Beweis.

20. Juni 2014

16.55 Uhr – 56 Marienschüler warteten ungeduldig auf ihren Einzug in die Marienkirche. Mit einem festlichen Gottesdienst wurden die Abschlussfeierlichkeiten eröffnet. So blickten die Schüler zurück auf verschiedene Stationen ihrer Schulzeit – Kennenlernwoche, Wanderfahrten, Praktika, … So überlegten sie in einem Interview, wie es für sie zukünftig weitergeht, was sie vermissen werden, welche Ängste sie in den neuen Lebensabschnitt begleiten und worauf sie sich freuen. Mit einem gemeinsamen Oh happy day nahm der Gottesdienst ein stimmungsvolles Ende.

Nach einer kleinen Verschnaufpause ging es in der Sporthalle mit dem Festakt weiter.

14. Juni 2014

Wie jedes Jahr hatten auch in diesem Jahr die Noch-Grundschüler die Möglichkeit ihre neue Schule und die neuen Lehrer kennen zu lernen. Samstagmittag fanden fast alle zukünftigen Marienschüler mit ihren Eltern den Weg in die Sporthalle unserer Schule.

Begrüßt wurden die Gäste von unserer Schulleiterin Frau Kaempf und mit verschiedenen musikalischen Beiträgen von unseren Fünftklässlern. So tanzten die Klasse 5a und ihr Klassenlehrer Herr Reusch als Schlümpfe über die Bühne und gaben das Schlumpflied zum Besten. Die Schüler der  Klasse 5b hingegen fuhren mit einem Boot  und sangen über den „Drunken Sailor“.

25. Juni 2014

Jetzt ist es offiziell! Nach Jahren der guten Zusammenarbeit haben sich die Marienschule und das Seniorenzentrum St. Anna entschlossen eine KURS-Kooperation einzugehen. Bei dieser Lernpartnerschaft geht es darum Schulen und Betriebe der Region miteinander zu vernetzen und einen regen Austausch herzustellen. Am Mittwoch, dem 25.06.2014 wurde der Vertrag feierlich unterzeichnet.

4. Juni 2014

Am 4. 6. besuchten die beiden 5er Klassen den botanischen Garten der Stadt Köln - die Flora.

Unter der fachkundigen Leitung von Herr Dautzenberg und den anderen  Mitarbeitern der „grünen Schule“  lernten  die 5er eine Menge über Pflanzen und ihre Eigenarten.

Unter anderem wurde das schwülwarme Tropenhaus erkundigt, wo man Bananenstauden und Kokospalmen bestaunen kann, dann ging es ab in die Wüste mit riesigen Kakteen und anderen „Trockenkünstlern“.

Eine andere Gruppe hat zur gleichen Zeit den Duftgarten kennen gelernt, mit seinen vielen duftenden Sträuchern und Kräutern, wie z.B. der Zitronenmelisse, dem Lavendel und dem Thymian.

Hier konnte man auch viel Wissenswertes über die Heilwirkung der Pflanzen erfahren, und schließlich durfte sich jeder ein „Duftsäckchen“ zur Erinnerung zusammenstellen.

13./14./15. Juni 2014

Unter diesem Titel wird am kommenden Wochenende die neue Produktion unserer Theater-AG aufgeführt werden. Das Stück basiert auf dem bekannten Kinderbuch Emil und die Detektive von Erich Kästner.

Die 6er Klassen haben im Mai die Klassenfahrt in Bad-Neuenahr-Ahrweiler verbracht.

Schon auf der Hinfahrt haben unsere Lehrer uns reingelegt: Angeblich stand die Jugendherberge unter Wasser und wir sollten ins Altenheim. Das stimmte natürlich nicht. Die Herberge war toll. Wir konnten lange draußen spielen, die Zimmer, waren gemütlich und das Essen hat immer geschmeckt, besonders der Tee!

28. Juni 2013

Nach aktuellen und brisanten Themen wie Selbstmord und Computersucht folgt nun ein modernes Märchen, in dem ein Spiegel der Zugang von der realen Welt zur Märchenwelt ist.

Von der Bestsellerautorin Cornelia Funke stammt der Jugendroman „Reckless“, in dem sie eine geheimnisvolle Welt beschreibt, deren Zutaten Kindern wie Erwachsenen gleichermaßen bekannt sind:

Es geht um die zwei Brüder, Jakob und Will, die im Laufe der Geschichte auf Steinmenschen und eine schwarze Fee treffen, die die „Wahrheit“ über Dornröschen herausfinden und eine Anzahl von Bewährungsproben bestehen müssen.

15. Juni 2013

Es war wieder so weit. Die zukünftigen 5-Klässler fanden sich am Samstagnachmittag zu einem ersten gemeinsamen Kennenlernen in der Marienschule ein.

Die 60 „Zukünftigen“ (Noch-Grundschüler) und ihre Eltern wurden durch die Schulleiterin Frau Kaempf herzlich willkommen geheißen.

Im Anschluss daran gestalteten die jetzigen 5-Klässler und 6-Klässler ein kleines Programm, bei dem sie unter anderem ihre frisch erworbenen Sprachkenntnisse präsentieren konnten. So quakten die Frösche auf Französisch über das Wetter, es wurde zu heißen Rhythmen getanzt und in englischer Sprache auf das Herabfallen eines köstlichen Apfels gewartet.

3. Juli 2013

„Runter vom Sofa. Rein in die Turnschuhe. Jeder Meter zählt!“, so lautet das Motto der Unicef-Aktion „Wir laufen für UNICEF“, deren Schirmherr der Team-Manager der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, Oliver Bierhoff, ist.

Die zehnten Klassen der Marienschule waren von der Idee begeistert und wollen zum Abschluss ihrer Realschulzeit noch einmal etwas Gutes tun und organisieren deshalb am 3. Juli einen Benefizlauf zu Gunsten von UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, rund um den Broicher Weiher in Alsdorf.

360 Marienschüler werden an diesem Tag versuchen, im Zeitrahmen von einer Stunde möglichst viele Kilometer zu laufen. Jeder Schüler sucht sich dafür im Familienkreis und in der Nachbarschaft Sponsoren für die eigene Laufleistung. Der Spendenertrag wird zur Hälfte für das UNICEF-Bildungsprogramm „Schulen für Afrika“ eingesetzt.

Seit bereits 5 Jahren bietet die RS Marienschule Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit in Kooperation mit der VHS Nordkreis Aachen den begehrten „XPERT – European computer passport“ zu erwerben. Jetzt konnte wieder im Rahmen einer kleinen Feierstunde einer Gruppe von Schülern die Zertifikate überreicht werden.

Im Wahlpflichtunterricht Informatik wurden die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 und 10 mit europaweit einheitlichen Lerninhalten auf die Prüfungen vorbereitet. Diese werden mit ebenfalls europaweit einheitlichen Aufgaben durchgeführt und führen zum trägerübergreifenden Zertifikat „Europäischer Computer Pass XPERT“. Den Schülerinnen und Schülern werden umfassende Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit dem PC und gängigen Anwendungsprogrammen im Office-Bereich einschließlich Internet vermittelt. Das begehrte Zertifikat erhalten Schülerinnen und Schüler, die an mindestens drei Teilprüfungen erfolgreich teilgenommen haben.

In diesem Durchgang entschlossen sich die Teilnehmer nach Beratung mit ihrem Informatiklehrer die kostenpflichtigen Teilprüfungen in den Bereichen
a) Win@Internet 1
b) Textverarbeitung
c) Tabellenkalkulation bzw. Präsentationen
abzulegen.

Die Schulleiterinnen Marianne Bayer und Susanne Kaempf überreichten gemeinsam mit dem Leiter der VHS Nordkreis Harry Engel und dem Informatiklehrer Herbert Stockem den Schülerinnen und Schülern die Zertifikate und gratulierten zu den hervorragenden Ergebnissen mit Durchschnitts-werten von 85 – 90 Punkten von 100.

Die Marienschule und die VHS wollen auch zukünftig im Informatikbereich gemeinsam arbeiten. Für das nächste Schuljahr wird überlegt ein Tastaturtraining für Schüler der Unterstufe durch die VHS anzubieten.

Nach intensiver Vorbereitungszeit entschlossen sich 4 Schülerinnen und 6 Schüler unserer Schule ihre DELF-Prüfung (Diplôme d’Études en Langue Française) im Januar/Februar 2008 abzulegen und somit ein sowohl national als auch international anerkanntes Sprachdiplom zu erwerben.
Am 26.01. unterzogen sie sich der schriftlichen Prüfung. In dieser mussten sie ihr Hörverständnis unter Beweis stellen, Informationen aus einem Text herausarbeiten sowie eine Einladung in Form einer E-Mail verfassen.
Am 09.02. fand die mündliche Prüfung im Deutsch-Französischen Kulturinstitut in Aachen statt, in der ihre Hör- und Sprechfähigkeit überprüft wurden.
Alle 10 Prüflinge bestanden diese Prüfung mit sehr gutem Erfolg.

Herzlichen Glückwunsch an:
obere Reihe, von links:
Nikolas Liakatas (10b), Dennis Maiwald (10a), Issam Aitouelhaj (10b), Franziska Jünger (10a), Melissa Schneiderwind (10b)
untere Reihe, von links:
Eric Breuer (10b), Mario Wolter (9a), André Mertens (9a),
Melanie Schmitz (9a).
Nicht auf dem Bild: Kristina Karger (9a)

Adresse

Marienschule
Realschule der Stadt Alsdorf

Pestalozzistraße 39, 52477 Alsdorf

Telefon: 02404 955011 Fax: 02404 955013

e-mail: info(at)realschule-marienschule.de 

 

Verkehrsanbindung

  • euregiobahn:  Poststraße
  • ASEAG Linie 11 u. AL4:  Albert-Schweitzer-Straße

So finden Sie zu uns:

Credits Design

designed by © Christopher Cohnen

Credits Joomla

Copyright © 2020 Homepage der Marienschule Alsdorf. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.