Die nächsten Termine

20 Jan 2020;
00:00
Methodenblock III
23 Jan 2020;
10:00 - 12:00 Uhr
Besuch im Rathaus 7c
24 Jan 2020;
08:00 - 10:35 Uhr
Kurzstunden
27 Jan 2020;
08:00 - 11:25 Uhr
Kurzstunden
28 Jan 2020;
00:00
Berufsfelderkundung I 8a

17. Dezember 2015

Der 9er Sowikurs und der 8er PP-Kurs führten ein weiteres Flüchtlingsprojekt durch. Dieses Mal war ein Nachmittag für Flüchtlingskinder und deren Eltern geplant worden, an dem gebastelt und gebacken wurde.

Unsere Gäste trafen gegen 14.00 Uhr ein, während die Vorbereitungen im Hintergebäude noch auf Hochtouren liefen: Im Technikraum waren verschiedene Bastelangebote aufgebaut, in der Lehrküche standen Zutaten für drei Arten Weihnachtsplätzchen zur Verfügung und im Flur konnten sich Kinder schminken lassen. Die Cafeteria war für die Flüchtlingseltern eingedeckt mit Getränken und Brötchen.

In der Backgruppe wurden Zimtsterne, Vanillekipferl und Ausstechplätzchen gebacken. Auch ohne viele Worte klappte die Verständigung hervorragend und im Vorübergehen wurden wichtige Begriffe auf Deutsch gelernt. Gar nicht so einfach Backpapier oder Eischnee auszusprechen. Ratsherr Tino Schwedt entpuppte sich als guter Deutschlehrer. Wer keine Lust zum Kneten hatte, konnte Bilder ausmalen. 

5. Dezember 2015

Kurz nach 10 Uhr startet das bunte Programm in der Sporthalle. Nach einer kurzen, aber herzlichen Begrüßung  durch unsere Schulleiterin Frau Kaempf ging es Schlag auf Schlag.

Die Sechstklässler sangen Weihnachtslieder und begleiteten diese durch ein schönes Flötenspiel. Die Pantomime-AG nahm uns mit auf eine lustige Autofahrt und  die drei besten Vorleser der Marienschule trugen das Weihnachtsgedicht „Die Brille“ vor. Natürlich stellten sich das Kollegium und die Schülervertreter der marienschule kurz vor. Die abschließende dynamische Sportshow begeisterte das Publikum auf beeindruckende Weise.

3. Dezember 2015

Der Vorlesewettbewerb in den 6. Klassen ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil im Jahresprogramm der Marienschule. Bereits nach den Herbstferien begannen die Vorbereitungen. Jeder Schüler musste ein Buch seiner Wahl lesen und dieses mithilfe einer Buchvorstellung präsentieren. Mit einem fünfminütigen Lesevortrag konnte anschließend jeder Schüler sein Lesekönnen beweisen. Die Klassenkameraden übernahmen die Bewertung der Vorleseleistung und kürten so die drei besten Leser der Klassen 6a und 6b.

17. Dezember 2014

Es ist gut zu geben, auf eine Bitte hin,

doch besser ist es, ungebeten zu geben, aus Verständnis für des anderen Not.

(Kahil Gibram)

Auch in diesem Jahr ist es Schülern und Lehrern der Realschule Marienschule ein Bedürfnis, den Menschen, denen es aus unterschiedlichen Gründen nicht gut geht, die allein sind, vielleicht krank sind oder aus politischen Gründen aus ihrer Heimat flüchten mussten und nun hier in Deutschland, in Alsdorf, eine Zuflucht suchen, zu helfen.

2. Dezember 2014

Der englische Schriftsteller Aldous Huxley schrieb einmal:

Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel  zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten.

Ob dies auf die diesjährige Siegerin des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen zutrifft, können wir heute nicht wissen. Was aber mit Sicherheit feststeht, ist, dass Saskia Braun aus der Klasse 6a die beste Leserin der Marienschule ist und unsere Schule beim Stadtausscheid in Aachen vertreten wird.

6. Dezember 2014

Es war wieder soweit. Am Nikolaustag hatten die 4. Klässler der umliegenden Grundschulen die Gelegenheit, sich die Marienschule etwas genauer anzusehen. Viele Grundschülerinnen, Grundschüler und ihre Eltern nutzten das Angebot und schnupperten nach Herzenslust.

Zunächst wurden unsere Gäste in der Sporthalle und von Frau Kaempf  herzlich willkommen geheißen. In einem kleinen bunten Programm gaben verschiedene Schülergruppen einen kleinen Einblick in das vielfältige Marienschulleben.

7. Dezember 2013

Einmal im Jahr öffnet die Marienschule ihre Türen für neugierige Viertklässler und ihre Eltern. Einen Tag nach Nikolaus hatten die Grundschüler die Möglichkeit erste Einblicke in unser Schulleben zu bekommen.

Begrüßt wurden die Schaulustigen von unserer Schulleitern Frau Kaempf. Eine Schülergruppe überraschte mit einem multikulturellen Sprachpotpourri. Gewagte Sportdarbietungen ließen bei so manchem den Atem stocken und die Schüler ernteten dafür viel Applaus. Ebenso präsentierten die beiden Lesewettbewerbssiegerinnen Lorena Steffens (6a) und Chantal Vaupel (6b) auf unterhaltsame Weise ihr Können.

17. Dezember 2013

In der Adventszeit findet beim „Alsdorfer Tisch“ eine besondere Weihnachtsaktion statt. Dabei geht es darum, bedürftigen Menschen aus Alsdorf eine schöne Weihnachtsüberraschung zu übergeben. 

In der heutigen Zeit ist das Helfen und Teilen nicht mehr so selbstverständlich. Umso wichtiger ist es für uns, darüber im Religions- und Philosophieunterricht zu sprechen und letztendlich Taten folgen zu lassen. So besuchte Anfang Dezember Herr Diakon Stümpel den PP-Kurs 7 und stand Rede und Antwort. Er berichtete von seiner Arbeit und beantwortete viele Fragen rund um den „Tisch“. Erstaunt waren die Schüler über die mittlerweile große Anzahl bedürftiger Menschen (ca. 500) in der Stadt Alsdorf. Bereits seit 4 Jahren unterstützen die Marienschüler und das Lehrerkollegium aktiv den „Alsdorfer Tisch“. Auch in diesem Jahr haben sich viele Marienschüler beteiligt und eine Kleinigkeit mitgebracht. So konnten am heutigen Tag dem Herrn Diakon Stümpel, Leiter des „Alsdorfer Tischs“, ca. 40 gut gefüllte Weihnachtspakete mit Lebensmitteln, aber auch Spielzeug und Büchern übergeben werden. 

DANKE an all jene, die sich an unserer Weihnachtsaktion beteiligt haben!

 

6. Dezember 2013

Die Aufregung war deutlich im Raum zu spüren. Erwartungsvoll saßen sechzig Sechstklässler im Musikraum und warten gespannt auf die Ereignisse, die da kommen sollten. Am Nikolaustag fand der Vorlesewettbewerb statt.

Die Klassen 6a und 6b schickten jeweils ihre drei besten Vorleser ins Rennen. Diese wurden zuvor in einem wochenlangen Vorlesemarathon im Klassenverband ermittelt. Für die Klasse 6a traten an: Tom Knops, Renee Kochs und Lorena Steffens. Die Klasse 6b schickte Lukas Krause, Kivilcim Türkyilmaz und Chantal Vaupel ins Rennen. Zunächst präsentierte jeder Kandidat einen selbst gewählten Buchausschnitt. Damit war es aber nicht getan, denn die 6 mussten

30. November 2012

Mit einer wunderschönen Feier wurde unsere langjährige Schulleiterin Frau Marianne Spille am Freitag, den 30. November 2012 offiziell verabschiedet.
Am Schulmorgen ließen es sich die Schüler und Schülerinnen aller Klassen nicht nehmen, sich persönlich von ihrer Schulleiterin zu verabschieden. Begleitet von unserem Schülersprecher Willem Polzin (10a) musste sie sich überraschenden Klassenprüfungen unterziehen, bevor die gesamte Schülerschaft ihr auf dem Schulhof in Form eines Standbildes "DANKE" die Abheuerung vom Marien-Schulschiff erlaubte.

In einer sich anschließenden offiziellen Feierstunde verabschiedeten sich geladene Gäste aus der Politik, Verwaltung, Kirche, Schulen und der Schulgemeinde. Unser Bürgermeister, Herr Alfred Sonders, der sich in der Eröffnungsrede für die langjährige sehr gute Zusammenarbeit bedankte, zeigte seine hohe Wertschätzung gegenüber des langjährigen Engagements, welches Frau Spille immer für die Marienschule gezeigt hat.
Neben Danksagungen der Schulpflegschaft und des Fördervereins bot das Kollegium eine heitere, nachdenkliche, wehmütige, aber auch zum Schmunzeln veranlassende Zeitreise durch die Marienschulära. Unter Beteiligung aller (Kollegen/Schüler/Eltern/Ehemalige/ der Heimatdichter Toni Andrè) bot man Frau Spille "Meilensteine" ihres Wirkens dar.
Symbolisch nahmen ihr die Kollegen den (Lebkuchen-)Schulschlüssel ab und wünschten ihr alles Gute auf ihrem weiteren beruflichen Weg als Dezernentin in der Bezirksregierung Köln. Bei sehr guter Verköstigung durch die Hauswirtschafts-9er, ihrem Leiter Herrn Willms mit der Unterstützung von Frau Pachow und einem hervorragenden Service durch aktive Schüler/innen aus der Jg. 10 unterhielt man sich noch lange ausgelassen. Geschmückt mit weihnachtlichen Tisch- und Blumenarrangements durch Frau Engels fühlten sich die Gäste – trotz des Anlasses – sehr wohl.


18. Dezember 2003

Sechs Schüler und fünf Schülerinnen der 9a und 9b nahmen vor Weihnachten mit Erfolg an einer ersten Teilprüfung für den Europäischen Computerführerschein teil.

Der Xpert European Computer Passport ist ein international anerkannter Computerführerschein, der aus den Modulen Grundlagen der EDV, Textverarbeitung Basics und Internet Basics besteht. In Zusammenarbeit mit der VHS Alsdorf-Baesweiler konnten wir an unserer Schule die Prüfung im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts II durchführen.

Gerade in Hinblick auf die für die Neuntklässler anstehenden Bewerbungen um Ausbildungsplätze bietet dieses Zertifikat eine unabhängige und verlässliche Beurteilung der Computerfähigkeiten der Schülerinnen und Schüler.

Bis zum Ende des Schuljahres sollen alle die drei Teilprüfungen abgelegt haben.

13. Dezember 2003

Heute fand in der neuen Aula der Marienschule (die Schüler sprechen nur vom Gewächshaus oder Wintergarten) die offizielle Schlüsselübergabe statt.

In Anwesenheit von Bürgermeister Wolfgang Schwake, den Dezernenten Klauke und Jarosch und vielen anderen Ehrengästen von Stadt und benachbarten Schulen wurde die Schule offiziell der Stadt Alsdorf übergeben.

Nach der Begrüßung durch Frau Bayer, berichtete der Architekt Axel Kästner von den einzelnen Bauabschnitten. Sein Beitrag war mit dem Titel Vom Grundstein zum Rohdiamanten überschrieben. Eigentlich hatte die ehemalige Volks- und spätere Hauptschule ja abgerissen werden sollen, um einen Festplatz für die Mariadorfer Kirmes zu schaffen. Alle Anwesenden waren sich einig, dass der Umbau zu einer modernen Realschule die bessere Lösung war.

Frau Bergs, Frau Klingener und Herr Reusch erinnerten in einem Sketch an die chaotischen Anfänge der Realschule in zwei Klassenräumen, mit 60 Schülern, vier Lehrern und jeder Menge Baulärm. Am Ende blieb nur die (öfter wiederholte) Frage offen: Wo bleibt eigentlich unsere Turnhalle?

Eine Schülerin, die von Anfang an dabei war, schloss ihren Beitrag mit den WortenSchule macht doch Spaß!

In einem Grußwort der Kirchen betonte Dechant Brendt "Geld, was in Schüler gesteckt wird, ist nie umsonst! "

Das musikalische Rahmenprogramm wurde von Schülerinnen und Schülern der 7. und 8. Klassen übernommen.

Adresse

Marienschule
Realschule der Stadt Alsdorf

Pestalozzistraße 39, 52477 Alsdorf

Telefon: 02404 955011 Fax: 02404 955013

e-mail: info(at)realschule-marienschule.de 

 

Verkehrsanbindung

  • euregiobahn:  Poststraße
  • ASEAG Linie 11 u. AL4:  Albert-Schweitzer-Straße

So finden Sie zu uns: